Menü

Tiergarten Bernburg

Willkommen im Tiergarten Bernburg

Jeden Tag geöffnet ...

HEUTE

8

MAI

9:00 Uhr

bis

18:00 Uhr

MORGEN

9

MAI

9:00 Uhr

bis

18:00 Uhr

Öffnungszeiten

Preise

Anreise

Termine

Lageplan

Gastronomie

Ausrufezeichen in Kreis

Bis auf weiteres ist der Tiergarten-Besuch nur mit negativem Corona-Testergebnis möglich. Davon ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren sowie Personen, die einen vollständigen Impfschutz nachweisen. (Details siehe weiter unten).

Ab Samstag, den 1. Mai 2021, steht am Tiergarteneingang ein Corona-Testzentrum zur Verfügung. Es ist an Wochenenden, Feiertagen sowie während der Pfingstferien auch werktags von jeweils 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Die Tests werden für Besucher und Nichtbesucher kostenlos angeboten und erfolgen ohne vorherige Terminvergabe.

Corona-Hinweise, aktualisiert am 30. April 2021

Der Tiergarten Bernburg ist weiterhin geöffnet, infolge der Corona-Pandemie bestehen aktuell folgende Besonderheiten:

Um in den Tiergarten eingelassen werden zu können, muss pro Person ein nega­tives Ergebnis eines Tests auf das Corona­virus SARS-CoV-2 nachgewiesen werden. Das Test­ergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein. Kinder unter 6 Jahren sind von der Nachweispflicht ausgenommen. Alternativ genügt der Nachweis eines vollständigen Impfschutzes, wobei die letzte Impfung mindestens 14 Tage zurückliegen muss.

Bis auf weiteres dürfen maximal 500 Personen zeitgleich den Tiergarten besuchen. Sollte diese Anzahl erreicht werden, können nur noch so viele Besucher eingelassen werden, wie zeitgleich den Tiergarten verlassen. Der zusätzliche Ausgang über die Drehtür zur Fähre bleibt deshalb bis auf weiteres gesperrt. Reservierung von Eintrittskarten oder Erwerb von Zeitfenstertickets ist nicht möglich.

Die Tierhäuser und das Streichelgehege bleiben bis auf weiteres geschlossen. Der Erwerb von Tierfutter sowie die Ausleihe von Hawazuzies sind ebenfalls nicht möglich. Auf das allgemeine Fütterungsverbot wird ausdrücklich hingewiesen.

Die Spielplätze sind geöffnet. Die Tiergartenschenke ist geöffnet, ebenso der Außer-Haus-Verkauf im Außenbereich in Richtung Saale.

Auf den Besuchertoiletten gilt Maskenpflicht. Sofern der Mindestabstand von 1,5 m zwischen Haushaltsfremden nicht eingehalten werden kann, besteht die Maskenpflicht auch im Freien.

Wenn möglich, bitten wir, das Eintrittsgeld bevorzugt bargeldlos zu entrichten.

Wichtigste Regeln für den Besuch: Maske in geschlossenen Räumen, Abstand halten, keine Gruppen mit Haushaltsfremden bilden, Hygieneregeln beachten

Liebe Leser, Zoofreunde und Tiergartenbesucher,

auf diesen Seiten finden Sie die wichtigsten Informationen für Ihren Besuch im Tiergarten Bernburg. Darüber hinaus möchten wir Hintergrund-Informationen vermitteln, Erlebtes vertiefen und Neugier auf den nächsten Tiergartenbesuch wecken.

Wie es sich für einen Tiergarten gehört, sind die folgenden Seiten lebendig. Neue kommen hinzu, alte verschwinden, aber die meisten wachsen und gedeihen. Schauen Sie einfach ab und zu vorbei. Was immer im Tiergarten Bernburg passiert, hier erfahren Sie es aus erster Hand.

Ihr Tiergartenleiter

Andreas Filz   

Nachrichten-Vorschau

Frühjahr im Tiergarten

Mit dem Frühling hat sich im Tiergarten Bernburg auch wieder Nachwuchs eingestellt. Jüngst zur Welt kamen ein Ungari­sches Steppen­rind sowie ein Trampel­tier. Die beiden Zackel­schaf­lämmer sind inzwischen schon einen Monat alt, während der Nachwuchs der Erd­männchen einst­weilen noch unter­irdisch im Ver­bor­genen lebt.

Steppenrindkalb mit typisch bräunlichem Fell, angeschmiegt an seine Mutter

Vier Tage altes Steppenrind­kalb mit seiner Mutter.

Mit erhobenem Kopf dösendes Trampeltier-Jungtier

Dösendes Trampeltier­fohlen am Tag seiner Geburt.

Eifrig mit Nestbau­aktivitäten sind Humboldt­pinguine und Sonnen­vögel beschäftigt. Dem Ende der Brutzeit nähert sich indes der Emu, während die Turkmenen­uhus bereits Nachwuchs besitzen.

Sonnenvogel oder Chinesische Nachtigall mit Nistmaterial im Schnabel

Sonnenvogel auf der Suche nach geeig­netem Nist­material.

Portrait einer Großtrappe von der linken Seite

Fast zweijähriger Trapp­hahn mit Feder­bart.

Neu in den Tiergarten kam Mitte März eine zweite Großtrappe. Es handelt sich um ein nicht aus­wilderungs­fähiges Männchen, das aufgrund eines früheren Unfalls nicht flugfähig ist und uns von der Trappen­schutz­station des Landes Bran­den­burg dankens­werter­weise einge­stellt wurde. Das knapp zwei­jährige Tier ist, gemessen an seinem jugend­lichen Alter, bereits von statt­licher Statur und trägt einen Feder­bart, den das bereits länger im Tier­garten lebende Männchen bisher vermissen lässt. (03.04.2021)

Der Tiergarten Bernburg ist Mitglied bei

Deutsche Tierpark-Gesellschaft e.V.       Verband der Zoologischen Gärten e.V.       Logo von species260.org|Global information serving conservation       Sphenisco-Schutz des Humboldt-Pinguins e.V.

Über uns

Der Tiergarten Bernburg ist der Zoo der Kreisstadt Bernburg (Saale) im Salzlandkreis.

Der Tiergarten liegt zentral in Sachsen-Anhalt, jeweils rund 40 Kilometer von den Städten Halle, Magdeburg und Dessau entfernt. Als Teil des Naherholungsgebietes Krumbholz im Naturpark Unteres Saaletal befindet sich der Tiergarten Bernburg direkt an der Saale. 1909 gegründet, umfasst er heute eine Fläche von 8,5 ha und zeigt über 900 Individuen in etwa 125 Wildtierarten und Haustierrassen. Ziel ist die Präsentation eines attraktiven Ausschnittes der Tierwelt in großzügigen, naturnah gestalteten Anlagen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der Erhaltungszucht bedrohter sowie selten in Zoos gezeigter Arten. Der Rundgang führt durch die Bereiche Afrika, Eurasien, Australien sowie Amerika.

Zootier des Jahres 2021: Das Krokodil

Alljährlich kürt die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz gemeinsam mit den Zooverbänden DTG und VdZ sowie der Gemeinschaft der Zooförderer eine besonders schutzbedürftige Tierform zum "Zootier des Jahres".

Zootier des Jahres: Das Krokodil

Ziel der Aktion ist es, Aufmerksamkeit zu schaffen und mithilfe von Spenden konkrete Schutzprojekte zugunsten des "Zootiers des Jahres" in dessen natürlichen Lebensraum zu verwirklichen.

ein Absatz Hervorschauender Katta