Willkommen  im  Tiergarten Bernburg

Liebe Leser, Zoofreunde und Tiergartenbesucher,

auf diesen Seiten finden Sie die wichtigsten Informationen für Ihren Besuch im Tiergarten Bernburg. Darüber hinaus möchten wir Hintergrund-Informationen vermitteln, Erlebtes vertiefen und Neugier auf den nächsten Tiergartenbesuch wecken.

Wie es sich für einen Tiergarten gehört, sind die folgenden Seiten lebendig. Neue kommen hinzu, alte verschwinden, aber die meisten wachsen und gedeihen. Schauen Sie einfach ab und zu vorbei. Was immer im Tiergarten Bernburg passiert, hier erfahren Sie es aus erster Hand.

Ihr Tiergartenleiter

Andreas Filz   

Nachrichten-Vorschau

Jungtiere geben sich ein Stelldichein

Am Freitagmorgen hing leichter Nebel über den Huftiergehegen des Bernburger Tiergartens. Die Lamas mit ihrem derzeit fünfköpfigen Kindergarten warteten bereits auf die nächste Heuration.

Lamagruppe mit fünf Jungtieren vor der Futterraufe

Insgesamt fünf annähernd gleichaltrige Jungtiere gibt es zur Zeit bei den Lamas im Tiergarten.

Nebenan bei den Trampeltieren hatten ganze zwei Kamele die große Außenanlage für sich allein. Mutter "Marianne" und ihr am Mittwoch geborenes Fohlen waren noch von der übrigen Herde getrennt.

Neugeborenes Trampeltier, wenige Stunden nach der schwierigen Geburt

Neugeborenes Stutfohlen, wenige Stunden nach der schwierigen Geburt.

Das Fohlen hatte am Mittwoch einen schwierigen Start ins Leben. Ein Hinterbein hatte sich vor dem Geburtskanal so verklemmt, dass das Jungtier auf etwas mehr als halbem Wege steckenblieb und mit Geburtshilfe zur Welt gebracht werden musste. Bis zum Abend war es noch nicht in der Lage gewesen aufzustehen. Dies gelang dann erfreulicherweise am Donnerstag Morgen recht zügig. Endlich konnte das Jungtier am Euter der Mutter trinken. Im Laufe des Freitags nun steht das Kennenlernen der größeren Familie bevor.

Lamagruppe im Absperrgehege

Im Absperrgehege wartet der Rest der Kamelherde auf das Kennenlernen der Neuen.

Bei den Eseln gab es in der Nacht auf den Freitag glücklicherweise keine Geburtsprobleme. Im Morgengrauen wurde ein Hausesel geboren, der erste seit längerer Pause im Tiergarten Bernburg. Auch für Mutter "Josefine" ist es ihr erstes Fohlen. Sie hat sich von Anfang an vorbildlich um ihren Nachwuchs gekümmert. Nur dessen Suche nach dem Euter geriet anfangs zu einem Ringelreihen, weil die Mutter dem Jungtier stets nachfolgte. Inzwischen wissen beide, wie es richtig gemacht wird. (22.03.2019)

Neugeborener Hausesel auf der Suche nach der Milchquelle. Video: © Andreas Filz / Tiergarten Bernburg

Der Tiergarten Bernburg ist Mitglied bei

Deutsche Tierpark-Gesellschaft e.V.       Verband der Zoologischen Gärten e.V.       Logo von species260.org|Global information serving conservation       Sphenisco-Schutz des Humboldt-Pinguins e.V.

Über uns

Der Tiergarten Bernburg ist der Zoo der Kreisstadt Bernburg (Saale) im Salzlandkreis.

Der Tiergarten liegt zentral in Sachsen-Anhalt, jeweils rund 40 Kilometer von den Städten Halle, Magdeburg und Dessau entfernt. Als Teil des Naherholungsgebietes Krumbholz im Naturpark Unteres Saaletal befindet sich der Tiergarten Bernburg direkt an der Saale. 1909 gegründet, umfasst er heute eine Fläche von 8,5 ha und zeigt über 900 Individuen in etwa 125 Wildtierarten und Haustierrassen. Ziel ist die Präsentation eines attraktiven Ausschnittes der Tierwelt in großzügigen, naturnah gestalteten Anlagen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der Erhaltungszucht bedrohter sowie selten in Zoos gezeigter Arten. Der Rundgang führt durch die Bereiche Afrika, Eurasien, Australien sowie Amerika.

Hervorschauender Kattakopf

Täglich geöffnet

HEUTE

22

MRZ

9:00 Uhr

bis

17:00 Uhr

MORGEN

23

MRZ

9:00 Uhr

bis

17:00 Uhr

Besucheranschrift

Krumbholzallee 3,
06406 Bernburg (Saale)

Lageplan

Lageplan des Tiergartens als Vorschaubild

Bleiben Sie uns verbunden

twitter.com/BernburgZoo   RSS_Newsfeed

Artenschutzaktion der Zooverbände

Zootier des Jahres: Button mit Gibbon

Zootier des Jahres 2019 ist der Gibbon.


Diese Seite weiterempfehlen

TwitterFacebookE-Mail