Hochwasser-Lagebericht

Aktuell besteht keine akute Hochwasser-Gefahr für den Tiergarten Bernburg

Auf dieser Seite informieren wir gegebenenfalls über Einschränkungen im Hochwasserfall.

Hochwasser 2013

Im Juni 2013 traf den Tiergarten Bernburg das bisher folgenschwerste Saale-Hochwasser. Wasserstände von 80 cm über denen des bisherigen Rekordhochwassers von 2011 übertrafen die schlimmsten Erwartungen bei weitem. Der Park musste vom 3. Juni bis 2. August geschlossen bleiben. Ein erheblicher Teil der Tiere musste evakuiert werden. Die Zoos von Aschersleben, Halle und Leipzig sowie mehrere private Helfer nahmen dankenswerterweise zahlreiche Tiere für mehrere Wochen auf. Die Instandsetzung von Gehegen, Besuchereinrichtungen und Infrastruktur konnte nur schrittweise erfolgen und wäre ohne zusätzliche Unterstützung in Form von zahlreichen Spenden und staatlichen Fluthilfen nicht in diesem Umfang möglich gewesen.

Größere Baumaßnahmen erfolgten u.a. in Afrikahaus, Amerikahaus und Schildkrötenhaus sowie Besuchertoiletten, Kassenhaus, Futterküche und Sozialgebäude. Außerdem wurden die Elektrohauptverteilung, ein Teil des Außenzauns, Wirtschaftswege sowie der Parkplatz erneuert. Mit dem Ziel, in künftigen Katastrophensituationen einen möglichst großen Teil der Tiere vorübergehend in Eigenbetreuung evakuieren zu können, wurde darüber hinaus der Ausbau eines Ausweichobjekts begonnen.

Neben der Beseitigung noch verbliebener, zumeist nicht mehr ohne weiteres sichtbarer Hochwasserschäden sowie Hochwasserfolgeschäden werden in den kommenden Jahren schadensbegrenzende vorbeugende Maßnahmen einen Schwerpunkt bilden. (09.01.2018)

Spendenkonto

Wenn Sie den Bernburger Tiergarten bei diesen Aufgaben finanziell unterstützen möchten, würde uns dies sehr freuen. Bitte benutzen Sie dazu nachfolgende Bankverbindung bei der Salzlandsparkasse:

Empfänger: Förderverein Tiergarten Bernburg

IBAN: DE78 8005 5500 0370 0491 79

BIC: NOLADE21SES

Verwendungszweck: Hochwasser

Der Förderverein kann Ihnen eine Spendenbescheinigung ausstellen, sofern Sie uns parallel (z.B. per E-Mail) auch Ihre Anschrift zukommen lassen.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Hochwasser 2011

Aufgrund des Winterhochwassers 2011 musste der Tiergarten vom 11. Januar bis 18. Februar geschlossen bleiben. Erstmals wurden in größerem Umfang Tiere nach außerhalb des Tiergartens evakuiert. Für vorübergehende Unterkunft und Pflege sorgten damals dankenswerterweise unter anderen Zoo Aschersleben, Zoo Halle, Zoo Leipzig, Zoo Magdeburg, Tiergarten Delitzsch und Tiergarten Staßfurt. Einen Eindruck von den damaligen Geschehnissen, bei denen die Wasserhöhe einmal mehr ein Rekordmaß erreichte, vermittelt die kleine Chronik unter dem nachfolgenden Link.

Hochwasser 2003 und davor

Auch 2003 litt der Tiergarten Bernburg unter einem Winterhochwasser. Die Ereignisse kurz nach dem Jahreswechsel führten dazu, dass der Tiergarten vom 2. Januar bis 7. Februar geschlossen bleiben musste. Das Hochwasser stellte die Wasserstandsrekorde aus dem Jahr 1994 ein, wobei letzteres die Auswirkungen aller drei Hochwasserereignisse der 1980er Jahre deutlich übertraf. Evakuierungen von Tieren ließen sich bis einschließlich 2003 noch auf Umsetzungen von Tieren innerhalb des Tiergartengeländes begrenzen. Ein Teil der Tiere wurde von tiefer liegenden Flächen in Gehege auf höherem Niveau umgesetzt. Wo dies wegen der Größe oder Gefährlichkeit der betreffenden Tiere nicht möglich war, half die Erhöhung der Stallböden durch Einstapeln geeigneten Materials.

Täglich geöffnet

HEUTE

27

MAI

9:00 Uhr

bis

18:00 Uhr

MORGEN

28

MAI

9:00 Uhr

bis

18:00 Uhr

Lageplan

Lageplan des Tiergartens als Vorschaubild

Sonstiges

Bleiben Sie uns verbunden

twitter.com/BernburgZoo   RSS_Newsfeed

Zootier des Jahres: Button mit Scharnierschildkröte

Zootier des Jahres 2018 ist die Scharnierschildkröte.


Diese Seite weiterempfehlen

TwitterFacebookE-Mail